Humor: Rock On. Eine musikalische Groteske (Dan Kennedy)

Mit Rock On ist Dan Kennedy ein herrlich komisches Buch über das Musikbusiness gelungen. Als er im Alter von 35 Jahren einen Job als Kreativdirektor bei dem Plattenlabel Atlantic Records ergattert, sieht er sich schon gemeinsam mit weltberühmten Rockstars die nächste Revolution starten. Doch wie das nun mal so ist, kommt alles völlig anders.

Rock on (Dan Kennedy), Ullstein VerlagSeine erste Aufgabe ist eine Werbekampagne für Phil Collins‘ neue Best-Of-CD mit der Zielgruppe „ältere Frauen“. Keine Spur also vom ersehnten Rock’n Roll und schon bald fragt sich Kennedy wo er da bloß hineingeraten ist. Und obwohl er sich permanent einredet eigentlich völlig anders zu sein, passt er sich bravourös dem Spiel an, bis er letztendlich von einer der vielen Entlassungswellen aus seinem verhassten und gleichermaßen lieb gewonnenen Büro gespült wird.

Dan Kennedy gewährt uns in Rock On einen Einblick hinter die sonst verschlossenen Türen eines Major-Plattenlabels. Das ist einerseits zum Brüllen komisch und anderseits auch tieftraurig, denn von Verständnis oder gar Liebe zur Musik ist in den mahlenden Rädern eines solchen Konzerns nichts übrig geblieben. Die Mitarbeiter sind keine Musikfreaks, sondern die üblichen egoistischen Stereotypen, wie ich sie mit verblüffender Ähnlichkeit auch bei meiner Arbeit als Angestellter zweier Internet-Startups kennen lernen durfte/musste. Und während sich die Chefetagen ihre schwindelerregend hohen Bonuszahlungen mit Entlassungen finanzieren, erledigen talentierte und unterbezahlte Praktikanten die Arbeit. Und alle irgendwo dazwischen halten die Füße still und versuchen bloß nicht anzuecken oder gar jemand merken zu lassen, dass die eigene Arbeit genauer betrachtet total überflüssig ist.

Mein Fazit: Rock On. Eine musikalische Groteske von Dan Kennedy ist eines der witzigsten Bücher, die ich in den letzten Jahren gelesen habe. Das Taschenbuch mit 256 Seiten ist bei Ullstein erschienen und kostet € 7,95.


Autor: Matthias Schaffer

Matthias Schaffer

Mehr über Matthias Schaffer erfährst du auf der Autorenseite von Wortjunkies.

Schreibe einen Kommentar: