Humor: Achtung Baby! (Michael Mittermeier)

„Selten so gelacht… super Buch… das musst du unbedingt lesen!“ – noch nie habe ich mich so argumentieren hören, wenn es um ein Buch ging. Doch das trifft den Nagel auf den Kopf. Aber… und da ist es auch schon, das weltberühmte a-b-e-r, ich würde mir Achtung Baby! von Michael Mittermeier nicht als Live-Programm ansehen wollen.

Michael Mittermeier, der Comedian, der auf der Bühne stetig in unsagbare Presskonzerte und Verbalkrämpfe mit rausgesprengten Pointen verfällt, profitiert vom stillen Wort. Es ist nahezu erfrischend seinem Humor eine sanfte und leise Stimme zuzuordnen und so den Geschichten aus dem Leben seiner heranwachsenden Tochter Lilly, vom Spermium bis zur Pupskanone, etwas Raum für die Entfaltung von Witz und Charme zu schenken. Und siehe da, der Mann kann richtig lustig sein. Hier und da neigt aber auch Mister Super-Daddy dazu, sich als Gockel mit Porno- und Weibergeschichten brüsten zu wollen.

Trotzdem bin ich mir sicher, dass Achtung Baby!-Autor Mittermeier, die aktuell Nummer 1 der Sachbuchliste vom Spiegel, nicht zur Kategorie Arschloch-Eltern mutieren wird. Zu viel Liebe zu seiner Tochter, seiner Frau, seiner Vaterschaft und dem Humor lässt der „Wickel-Man“ in seine Erzählungen rund um Kinderwunsch, Schwangerschaftstest-Käufe, Kreissaal-Erlebnisse, schlaflose Nächte auf Adrenalin und die Entwicklung von Charakter und menschlicher Sprache fließen.

Ob ich nun, wie Michael Mittermeier auf seiner Promotiontour, ebenso wie im Klappentext,  immer und immer wieder vorschlägt, sofort mit dem Satz „Schatz, lass uns poppen!“ in Produktion gehen werde, wage ich zu bezweifeln, aber es zwingt mich fast zu einem Gebet, dass der Mittermeier unbedingt eine Fortsetzung schreiben soll: Mittermeierchen, bitte lass’ mich weiter lachen, wenn es heißt “Achtung Baby 2!” oder “Achtung Kleinkind!” !


Autor: Christin Springer

Christin Springer

Mehr über Christin Springer erfährst du auf der Autorenseite von Wortjunkies.

2 Kommentare zu “Humor: Achtung Baby! (Michael Mittermeier)”

  1. Inga schrieb am 24. März 2010 um 12:12:

    stimmt, geiles buch ***

  2. J. Krähe schrieb am 25. März 2010 um 23:01:

    Finde den Michl auch auf der Bühne total witzig und werde mir das Buch auf jeden Fall kaufen!

Schreibe einen Kommentar: